San Francisco - Der Beginn unserer USA Reise in November 2012 - Sprachreisen-Blog

Sprachreisen nach Amerika: Lifestyle, Mega-Citys und Surfer-Paradiese - Sprachreisen-Blog

Auch wenn man Englisch auf Sprachreisen lernen möchte sind die USA das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Ausgezeichnete Sprachschulen an den attraktivsten Destinationen Amerikas laden dazu ein,
  • die Weltsprache Nummer eins in angenehmer Atmosphäre zu erlernen
  • die neuen Vokabel- und Grammatik-Kenntnisse sofort in der Praxis zu erproben
  • den American Way of Life hautnah zu erleben
Diese einmalige Kombination macht das Englischlernen in Amerika nicht nur motivierender, sondern auch wirkungsvoller, als es ein Trockenkurs in der Heimat sein kann. Egal, ob allgemeinsprachlicher Kurs, Business Englisch oder Vorbereitungskurs auf ein Sprachexamen - hier findet jeder das passende Angebot. Im Gespräch mit Muttersprachlern innerhalb und außerhalb der Schule lassen sich die neuen Sprachkenntnisse an Ort und Stelle verfeinern.


Sprachschulen in Big Apple und Big Easy

Je nachdem, ob man sich mehr für Wolkenkratzer oder für Wellenberge interessiert, hat man die Wahl zwischen Sprachschulen in verschiedenen amerikanischen Städten (mehr Informationen bei unserem Partner): in der faszinierenden Lifestyle-City New York und im Sunshine State Kalifornien mit "Big Easy" San Francisco und dem Surfer-Paradies San Diego:

New York
Copyright: Sprachdirekt

Die renommierte New Yorker Englisch Sprachschule direkt neben dem Empire State Building ist der ideale Ausgangspunkt z.B. für eine Besichtigung der Freiheitsstatue, eine Shopping-Tour durch das Mega-Kaufhaus Bloomingdales oder eine Jogging-Runde im Central Park. Die multikulturelle, verrückte und künstlerische moderne Atmosphäre New Yorks ist einzigartig und außergewöhnlich.

San Francisco

Copyright: Sprachdirekt

In der relaxten Atmosphäre der Geburtsstadt der Hippie-Bewegung fällt das Englisch lernen leicht. Nach dem Unterricht kann man u.a. die Golden Gate Bridge bestaunen oder eine nostalgische Cable Car-Fahrt unternehmen. Für Naturliebhaber bietet die Umgebung ebenfalls zahlreiche Ausflüge in die nahe gelegenen Nationalparks.

San Diego

An der Sprachschule in San Diego, unmittelbar am pazifischen Traumstrand gelegen, kommen Sonnenanbeter und Surfer voll auf ihre Kosten ñ z.B. bei der bewährten Kombination von maßgeschneidertem Englisch- und professionellem Surf-Kurs. Wer nun oder schon seit längerer Zeit Lust auf eine Englisch Sprachreise in die USA bekommen hat, sollte nicht lange zögern und schnell seinen Traum verwirklichen.
Auch für die optimale Unterbringung der Kursteilnehmer ist gesorgt: Neben komfortablen Hotels und individuellen Apartments sind einheimische Gastfamilien sehr beliebt. In ihnen findet man jederzeit einen Sparringspartner für das Sprachtraining und lernt die Lebensweise der Amerikaner aus erster Hand kennen.

Vokabeltrainer All in One derzeit von 3,59 € auf 1,79 € reduziert - Sprachreisen-Blog

Vokabeltrainer All in One derzeit von 3,59 € auf 1,79 € reduziert

Die Vokabeltrainer All in ONE App für das iPhone und iPad ist derzeit reduziert, und die neue Version ist noch leistungsfähiger.
mehr...

Die gelernte Sprache gezielt anwenden - Sprachreisenblog

Keine Frage, dass wenn jemand eine Sprache lernt, diese auch anwenden möchte. Aber auch das Intensivieren von Gelernten oder die Erweiterung des Sprachschatzes sind ein wichtiger Bestandteil für ein erfolgreiches Konzept zur Perfektion des Sprachgebrauchs. Daher sind Sprachreisen ja auch si wichtig. Eine ideale Möglichkeit bietet hier beispielsweise eine Mittelmeerkreuzfahrt. Denn rund um das beliebte Gewässer befinden sich Länder unterschiedlicher Sprachkulturen. Je nachdem, wo die Reise hingehen soll, kann man so seine Kenntnisse in Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch oder auch Englisch – etwa auf Malta – vertiefen.

In unterhaltsamer und abwechslungsreicher Atmosphäre bieten sich hier zahlreiche Gelegenheiten die Sprachkenntnisse zu überprüfen und anzuwenden. Da gibt es zu Einen die vielen Besichtigungstouren in den angelaufenen Häfen der Schiffsroute, die interessante Informationen – auf Wunsch in der Landessprache - zu den kulturellen Highlights des jeweiligen Landes vermitteln. Doch auch beim Bummeln durch die reizvollen Orte lassen sich neue Vokabeln beim Einkaufen oder Bestellen landestypischer Gerichte im Restaurant hinzulernen. Und überhaupt, wie lässt es sich leichter lernen als Sommer, Sonne, Strand und Meer. Neben den unterschiedlichen Sprachen bekommt darüber hinaus gleichzeitig einen Eindruck von Land und Leuten, die diese sprechen. Auch besondere, regionale Eigenheiten der Sprache oder aktuelle Synonyme können so ganz locker nebenbei mitgenommen werden.Wer sich schon einmal einen Überblick über diverse Routen verschaffen will, kann seinen Informationshunger unter anderem auf dem Portal http://tuicruises.com/mittelmeerkreuzfahrt/ stillen. Schnell wird darüber hinaus feststellen, dass Kreuzfahrten schon lange nicht mehr eine Reiseform ist, die hauptsächlich auf Senioren zugeschnitten ist. So manche Travelltour ist sogar auf jungen Leute abgestimmt, indem etwa trendige Diskotheken und Bars an Board für die richtige Partystimmung sorgen. Auch das Sportangebot auf etlichen Schiffen kann sich sehen lassen, sodass absolut keine Langeweile aufkommen kann. Und, wer weiß, ob sich hier nicht auch der optimale Sparringpartner als „Native Speaker“ in der Wunschsprache finden lässt?

Sprachen im Ursprungsland lernen - Sprachreisen-Blog

Um eine Sprache am einfachsten zu lernen gibt es nichts besseres, als dies im spracheigenen Land zu tun. Damit können Sie sich langwierige, theoretische Gespräche mit Ihrem Mitschüler ersparen. Sobald Sie aus dem Klassenzimmer kommen, ergibt sich die Gelegenheit, die Sprache zu trainieren ganz von selbst. Am schnellsten kommt man zum Ziel, wenn man dazu in einer einheimischen Familie lebt, die nur die Landessprache beherrscht.

Einer der besten Wege, einen solchen Lehrgang zu absolvieren ist einen kurzen Grundkurs, zum Beispiel Englisch Unterricht in Köln oder Spanisch Unterricht in München zu nehmen. Es ist immer etwas einfacher, mit minimalen Sprachkenntnissen in ein fremdes Land einzureisen. Nur schon die Zoll- und Einreiseformalitäten werden einfacher und das Entgegenkommen der Leute ist viel besser. Sobald die Einheimischen merken, dass Sie sich bemühen, ihre Sprache zu sprechen, werden Sie akzeptiert und man hilft Ihnen nach Kräften.

Wenn Sie Ihr Sprachland ausgesucht haben können Sie entweder selber eine Unterkunft suchen und einen privaten Sprachkurs im Land selber besuchen. Die andere Möglichkeit ist das Austausch-System. Sprachstudenten des Sprachlandes kommen nach Deutschland und im Gegenzug werden deutsche Sprachstudenten im Sprachland aufgenommen. Die Gastfamilien sind oft schon jahrelang in diesem Programm und wissen, worauf es ankommt. Wenn Sie bei einer Familie wohnen werden Sie auch viel besser in die Kultur des Landes Einblick erhalten und das Land und die Leute viel besser kennen lernen. Da diese Gastfamilien nur die Landessprache sprechen werden Sie staunen, wie rasch und einfach Sie die neue Sprache erlernen. Fast spielend fangen Sie an zu sprechen und es gibt keinen Weg daran vorbei. Viele Menschen lernen eine Sprache und verstehen schon fast alles, bevor sie sich trauen das erste Wort zu sagen. Dies kann in einer Gastfamilie nicht passieren. Hier muss die Sprache gezwungenermaßen benutzt werden, um sich im Alltag zu verständigen. Der beste und schnellste Weg, bald wie ein Landsmann zu sprechen!